Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Allgemeine Geschäftsbedingungen
                                                                                                                 
1.        Allgemeines
Diese Algemeinen Geschäftsbedingungen sind ausschließliche Geschäftsgrundlage von Revilo-Mietservice. Entgegenstehende AGB`s wird widersprochen und haben keine Gültigkeit.
2.        Zustandekommen des Mietvertrages
Ein Mietvertrag über einen Gegenstand kommt zustande, wenn der Mieter das unverbindliche Angebot des Vermieters angenommen hat und dieser die Annahme schriftlich rückbestätigt hat. Eine Rückbestätigung ist auch durch Breitstellung oder Lieferung der Gegenstände möglich.
3.        Mietobjekte
Die Mietobjekte sind aus der Internetseite oder der Auftragsbestätigung zu entnehmen. Die nach bestem Wissen und Gewissen vorgenommenen Beschreibungen sind cirka Werte und deshalb keine zugesicherten Eigenschaften. Es gelten die Objektbezeichnungen des Vermieters.
Die Mietobjekte sind gebraucht.
4.        Miet- und Kaufpreis
Der Miet- und Kaufpreis der Gegenstände bemisst sich grundsätzlich auf unsere aktuellen Listenpreise oder nach individuellem Angebot. Die Preise sind Endverbraucherpreise. Die Miet- und Kaufpreise verstehen sich ab dem jeweiligen Lager des Versenders ohne Transport. Der Mieter erkennt die Geltung der Preise und Konditionen an.
5.        Mietzeit
Als vertragliche Mietzeit gilt ausschließlich die im Lieferschein angegebene vereinbarte Zeit; Die Mietzeit beginnt mit der Abholung und endet mit der Rückgabe. Ist Lieferung vereinbart so gilt der Beginn des Anliefer- und das Ende des Abholtransports.
Eine Verlängerung der Mietzeit bedarf der Ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung des Vermieters.
6.        Rückgabe, Bruch und Verlust
Der Mieter trägt die Verantwortung für die angemieteten Gegenstände von der Übernahme bis zur Rückgabe. Die Rückgabe kann grundsätzlich nur zu den bei Abholung vereinbarten Zeiten erfolgen. Der Mieter verpflichtet sich, die Mietgegenstände pfleglich zu behandeln und in einwandfreien Zustand zurückzubringen. Die Abnahmekontrolle ist erst im Lager möglich. Bei Bruch- oder Verlustmengen kann nach Wahl des Mieters das Mietobjekt ersetzt oder repariert werden. Des Weiteren trägt der Mieter bei Verlust oder Beschädigung die Mietkosten bis zur Wiederbeschaffung bzw. Reparatur.
7.        Reinigung
Bei Rückgabe sind alle Mietgegenstände in einem ordentlich gereinigten Zustand zurückzugeben. Bei übermäßiger Verschmutzung wird eine Reinigungspauschale von 30,- €/Ofen und diverse oder 75,- €/Grill und Friteusen fällig.
8.        Stornierung
Die Stornierung des Auftrages ist bis 14 Tage vor der vereinbarten Übergabe für den Mieter kostenfrei möglich. Bei Stornierung bis zu 7 Tage vor dem vereinbarten Termin, fallen 60% des vereinbarten Mietpreises, danach der volle Mietpreis an. Von der anfallenden Gebühr, werden Einkünfte aus anderweitiger Vermietung und ersparte Aufwendungen, verrechnet.
9.        Transport und Gefahrenübergang
Eine Anlieferung der Mietgegenstände ist gegen Bezahlung und vorheriger Absprache möglich. Ort des Gefahr- und Haftungsübergang ist stets am jeweiligen Lager des Vermieters. Der Vermieter garantiert, dass die Mietgegenstände bei Gefahrenübergang auf den Mieter stets in einwandfreien Zustand ist der Mieter bestätigt dies durch die Übernahme. Der Mieter muss dem Vermieter unverzüglich informieren, wenn das Mietobjekt bei der Anlieferung / Übergabe nicht vollständig, beschädigt, verloren gegangen ist oder gestohlen wurde.
10.     Unmöglichkeit und Haftung
Ist die Vertragserfüllung für den Vermieter unmöglich, kann der Mieter erst kündigen, nachdem dem Verwender schriftlich eine angemessene Frist zur Nacherfüllung gesetzt worden ist.
Eine Haftung des Vermieters ist grundsätzlich ausgeschlossen. Im Falle von anfänglich vorhandenen Mängeln der Mietgegenstände, wenn die Mängel trotz Erkennbarkeit nicht angezeigt worden sind oder im Falle von höherer Gewalt (technische Störung, behördliche Anordnung, Naturkatastrophen).
Sind Mängel vorhanden, steht dem Mieter ein Zurückbehaltungsrecht nicht zu, solange dies nicht in angemessenem Verhältnis zu den Mängeln und den voraussichtlichen Kosten der Mängelbeseitigung steht. Die verschuldungsunabhängige Haftung ist ausgeschlossen. Im Falle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, auch seiner Vertreter und Erfüllungsgehilfen, haftet der Vermieter gemäß der gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung für Vorsatz auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. Die Haftung wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt. Der Mieter stellt den Vermieter von Ansprüchen Dritter wegen Schäden aus der Benutzung des Mietgegenstandes frei. Die Verjährungsfrist für diese Ansprüche beträgt 12 Monate ab gesetzlichem Verjährungsbeginn.
Eine über die genannte Haftung ist ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für Haftung aus Verschulden bei Vertragsabschluss, wegen sonstiger Pflichtverletzungen oder wegen deliktischer Ansprüche auf Ersatz von Sachschäden.
11.     Zahlungsbedingungen
Der Mietpreis ist bei Übernahme der Ware sofort fällig. Als Zahlungsmittel wird ausschließlich Bargeld akzeptiert. Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen von 3% über den jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank berechnet.
12.     Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort ist der Geschäftssitz von Revilo-Mietservice. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des CISG. Der Mieter ist mit der Speicherung seiner Daten im Sinne des BDSG für geschäftliche Zwecke einverstanden.
13.     Nichtigkeit einzelner Klauseln
 Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser AGB`s ungültig, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.
 
 
Copyright by REVILO-Mietservice, 76287 Rheinstetten, Inh. Oliver Heisler; 
Tel.: 0721-5966214                                                                                     
E-Mail: info@revilo-mietservice.de